Auswertung des Känguruwettbewerbs 2012

Beginnend mit dem ersten Tag


Stand 27. März 2012

In diesem Jahr ist vieles anders. Unsere Packstory beginnt einen Monat eher als im Vorjahr. Der Grund ist die veränderte Organisation des Rückfließens der Lösungsbuchstaben aus den Schulen.
Viele Male schon haben wir am Telefon oder per E-Mail beantwortet, welche Umstände uns zu der Änderung gezwungen haben. Wir wollen es hier noch einmal tun. Es gibt alles in allem drei Gründe: 1. - und das ist der ausschlaggebende Punkt - Der Raum, den wir für die Entgegennahme der Post (mehr als 9.000 Sendungen, Briefe, Päckchen, Pakete - insgesamt 2,5 t) nutzen konnten, steht uns nicht mehr zur Verfügung, und einen auch nur annähernd vergleichbaren, geeigneten gibt es hier nicht. 2. Die gestiegenen Teilnehmerzahlen brachten es mit sich, dass der zeitliche Abstand zwischen Wettbewerbstag und Auswertung immer größer wurde trotz durchgearbeiteter Wochenenden und Feiertage und 3. sind die Kosten für all die Dinge, die im Zusammenhang mit der Organisation des Wettbewerbs zu bezahlen sind, durchweg gestiegen, insbesondere betraf das auch die Kosten für das Scannen der Antwortbögen.

Ein erstes Ergebnis der Umstellung ist, dass die erreichten Punktzahlen aller Teilnehmer bereits im passwortgeschützten Bereich der Schulen zu finden sind. Und die ersten Pakete werden am Dienstag nach Ostern verschickt werden.

Wir danken allen Lehrerinnen und Lehrern, die den Weg mit uns gemeinsam gegangen sind und die Namen und Lösungsbuchstaben der Teilnehmer aus ihren Schulen in das System eingegeben haben. Nach dem Zusammenbruch der Eingabe am Tag des Wettbewerbs, der auf viele verstörend wirkte und insbesondere dort zu Ärger führte, wo geplant war, das Problem durch die geballte Kraft mehrerer Eingebender schnell vom Tisch zu bekommen, lief das Eingeben - von einigen Problemen mit älteren Browserversionen abgesehen - seit dem 15.3.12, ca. 20.30 Uhr quasi störungsfrei. Wir werden die Zeit bis zum nächsten Wettbewerb nutzen, um das System dann stabiler und vielleicht noch ein bisschen anwenderfreundlicher zu gestalten, dies insbesondere, indem wir Hinweise aus den Schulen in die Überarbeitung einfließen lassen.

Mit dem Auswertungsversand beginnen wir - wie gesagt - am 10.04.2012. Und dies ist unsere geplante Packreihenfolge, die mit den 4 Bundesländern beginnt, die zuerst aus den Osterferien wieder da sind:

          Sachsen-Anhalt
          Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen
Es schließen sich die Bundesländer in der Reihenfolge des Beginns der Sommerferien an:
          Berlin, Hamburg, Brandenburg
          Schleswig-Holstein
          Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland
Die Reihenfolge danach könnte folgendermaßen sein:
          Nordrhein-Westfalen
          Thüringen, Sachsen
          Baden-Württemberg, Bayern

Wenn wir sicher sind, dass auch die beiden letzten Bundesländer in dieser Auflistung, Baden-Württemberg und Bayern, ihre Pakete vor den Pfingstferien dieser Länder erhalten, bleiben wir bei dieser Reihenfolge. Sollten wir nicht sicher sein, ziehen wir den Versand der Auswertung nach Baden-Württemberg und Bayern vor, dann folgt Nordrhein-Westfalen, und Thüringen und Sachsen sind dann in diesem Jahr Schlusslichter. Über den aktuellen Stand des Versandes an die Schulen informieren wir in dieser Packstory.

Stand 11. April 2012

Die ersten Urkunden sind angekommen, die ersten Pakete verpackt. Wir haben - wie angekündigt - vor Ostern mit dem Verpacken der Sendungen für die Deutschen Auslandsschulen begonnen, was immer ein bisschen mehr Mühe macht. Und am Dienstag nach Ostern sind dann die ersten Pakete für Sachsen-Anhalt fertig geworden. Heute nun konnten wir das Packen für dieses Bundesland beenden und auch schon die Pakete für Bremen und Mecklenburg-Vorpommern zu einem guten Teil fertigstellen. Morgen beginnen wir die Pakete für die Schulen aus Niedersachsen zu packen. Das allerding wird ein wenig länger dauern, da haben doch sehr viele Schulen teilgenommen und darunter auch viele mit einer großen Teilnehmerzahl. Wenn wir Glück haben, werden die ersten Pakete morgen vom Paketdienst abgeholt und dann ist Freitag, der 13, für die sachsen-anhaltinischen und einge Schulen aus Bremen und aus Mecklenburg-Vorpommern kein Pech-, sondern ein Glückstag.

Stand 16. April 2012

Leider hat die Abholung nicht so geklappt, wie wir es uns gewünscht hatten. Mehrere Fahrer des Paketdienstes waren krank, so dass nur ein LKW - und auch erst am Freitag - mit Paketen losgefahren ist. Aber morgen, am Montag, sind drei 7,5-Tonner bestellt, und die können dann die Pakete für Sachsen-Anhalt (den Rest), für Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und hoffentlich auch (wenn der Platz reicht) für Berlin mitnehmen. Zu Berlin fehlen jetzt noch knapp 100 Pakete, so dass wir morgen gewiss mit den ersten Sendungen in Richtung Brandenburg und vielleicht auch parallel dazu in Richtung Hamburg weitermachen können. Wir hatten an diesem Wochenende viele helfenden Hände, so dass wir ein Tempo hatten, das uns selbst ein bisschen überrascht, aber vor allem beglückt hat.

Stand 17. April 2012

Die Pakete in immerhin 7 Bundesländer sind gepackt, die allermeisten bereits abgeholt. Wir sind dabei, die Sendungen nach Schleswig-Holstein zu verschnüren bzw. -kleben. Ab morgen werden wir uns dann mehr in Richtung Süden Deutschlands wenden und den Inhalt für die Auswertungspakete an die Schulen in Hessen parallel zu denen, die nach Schleswig-Holstein gesandt werden, zusammenstellen. Um allzu kühnen Hoffnungen, dass wir sämtliche Packrekorde brechen werden, doch ein wenig den Wind aus den Segeln zu nehmen, müssen wir ankündigen, dass das kommende Wochenende ganz im Zeichen der Vorbereitung des DATCH-Wettbewerbs stehen wird - es wird also am Samstag und Sonntag nicht gepackt.
Wie im vorigen Jahr werden wir die jeweils 3 Punktbesten aus den Klassenstufen 7 und 8 einladen zum DATCH-Dreiländerwettbewerb. Aus den anderen beiden Teilnehmerländern, aus Österreich also und der Schweiz, werden ebenso je zweimal 3 Teilnehmer anreisen, diesmal nach Quarten in der Schweiz. Dort werden am 15. und 16, Juni die Köpfe in drei mathematischen Wettbewerben rauchen. Ziel ist es, den Wanderpokal zu erringen, den im vergangenen Jahr die Mannschaft aus Deutschland empfangen konnte. - Übrigens, wer in die Punkteübersicht schaut, bemerkt, dass es in beiden Klassenstufen bei uns in Deutschland mehr als jeweils 3 Punktbeste gab. Was ist das Gerechteste in einem solchen Fall? Wir haben das Los entscheiden lassen.

Stand 19. April 2012

Mit dem Packen der Pakete für Schleswig-Holstein sind wir gestern am Abend fertig geworden. Heute haben wir mit den Sendungen für Hessen begonnen und haben bis jetzt schon ein gutes Stück geschafft.
Da wir die Urkunden für Rheinland-Pfalz noch nicht bekommen haben, haben wir beschlossen, uns Nordrhein-Westfalen zuzuwenden. Wir werden also morgen, sowie die Vorbereitungen abgeschlossen sind, damit beginnen, die Pakete für das Land zu packen, aus dem die größte Zahl von Schulen teilgenommen hat. Dies wird dann zuerst parallel zu den Sendungen für die hessischen Schulen geschehen. Wie wir dann weiter verfahren - ob parallel zu den Auswertungen für Rheinland-Pfalz oder in zwei Linien für Nordrhein-Westfalen - das werden wir in Kürze hier mitteilen.

Stand 24. April 2012

Nach der angekündigten Wochenendpause haben wir gestern und heute wieder das Packen fortgesetzt. Wir haben vorher unsere Vorräte an "Preisen für alle" noch einmal durchgezählt und beschlossen, das noch Verbleibende so einzusetzen, dass wir ohne Pausen weiter packen und dabei möglichst viele Schulen mit ihren Auswertungen versehen können. Im Ergebnis haben wir nach den ersten knapp über 100 Schulen aus Nordrhein-Westfalen, die sämtlich ihre Pakete bereits haben sollten ("ersten" bedeutet dabei, dass wir innerhalb des Landes NRW in der Reihenfolge der Postleitzahlen packen), nur noch an jene Schulen die Pakete gepackt, die höchstens 160 der "Preise für alle" erhalten. Alle anderen folgen, sowie wir die nächste Lieferung der diesjährigen kleinen Erinnerungspreise bekommen, und das wird in den ersten Maitagen sein.
Auf diese Weise werden wir voraussichtlich morgen den reduzierten Auswertungsversand nach NRW abschließen können und bereits mit dem nach Rheinland-Pfalz beginnen.

Stand 26. April 2012

Es ist nur zu berichten, dass wir zügig weitergepackt haben. Alle "kleinen" (d.h. sie bekommen weniger als 161 "Preise für alle") Schulen aus Rheinland-Pfalz und die ersten aus dem Saarland sollten morgen ihre Pakete bekommen, die restlichen Pakete ins Saarland sind auch inzwischen fertiggeworden, allerdings erst nachdem der LKW des Paketdienstes seine Ladung abgeholt hatte. Wir haben mit dem Packen der "kleinen" Pakete für Baden-Württemberg begonnen und wollen das spätestens am Montag abgeschlossen haben.
Dann folgt eine kleine Pause, denn wir müssen warten, bis die nachbestellten Preise bei uns eintreffen. Sind sie da, fangen wir wieder bei den "großen" Schulen aus Nordrhein-Westfalen an, gefolgt von jenen aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland und schließlich Baden-Württemberg.
Die Broschüren werden für Schulen, die 60 oder mehr davon bekommen, wieder von der Druckerei Saaledruck Naumburg versandt. Dort hatte die entsprechende Druckmaschine einen Motorschaden, so dass sich der Druck etwas verzögert hat. Inzwischen ist alles repariert. Am Montag soll der Broschürenversand nach Hessen und Hamburg abgeschlossen sein - der Versand nach Berlin ist bereits abgeschlossen und der nach Brandenburg soll morgen fertig werden.

Stand 2. Mai 2012

Heute haben wir unseren Vorrat an den "Preisen für alle" aufgebraucht. Wie geplant, konnten wir damit an alle Schulen aus Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Baden-Württemberg, die weniger als 161 der "Preise für alle" bekommen, die Auswertungspakete schicken. Die Reste haben dann sogar noch gereicht, um den Schulen aus dem Saarland, die in der ersten Gruppe nicht enthalten waren, die Pakete zu packen, damit sie morgen abgeholt werden können.
Morgen werden wir um die Mittagszeit die nächste große Sendung mit "Preisen für alle" bekommen. Danach beginnt dann sofort das Packen der "großen" Pakete für die Schulen aus Nordrhein-Westfalen - und das sind viele. Im Anschluss sind die bisher nicht belieferten Schulen aus Rheinland-Pfalz an der Reihe, gefolgt von denen aus Baden-Württemberg.
Wegen der Bundesrunde der Mathematikolympiade gibt es auch in diesem Jahr wieder eine kleine Pause, am kommenden Wochenende ist also Packruhe.

Stand 3. Mai 2012

Bevor die angekündigte Pause eintritt, noch rasch eine Information zum Stand der Dinge:
Die Preise für alle sind planmäßig angekommen. Wir haben die Paletten in unseren Hangar bugsiert und uns dann sofort wieder darauf konzentriert, mit dem Packen der noch fehlenden Pakete für Nordrhein-Westfalen zu beginnen. Da es nun doch recht große Pakete sind, oft sogar mehrere für eine Schule gepackt werden müssen, geht es nicht so schnell, wie wir es uns wünschen würden. Immerhin haben wir es aber heute noch sozudagen bis an den Standtrand von Dortmund geschafft - immer in der Abfolge der Postleitzahlen. Morgen werden diese Pakete abgeholt und sind dann sicher am Montag an den betreffenden Schulen.
Und am Montag setzen wir auch das Packen fort.

Stand 8. Mai 2012

Morgen starten wir mit den Auswertungssendungen für die Schulen in Bayern. Und das heißt, dass alle Pakete, die in Richtung Nordrhein-Westfalen, in Richtung Rheinland-Pfalz und in Richtung Baden-Württemberg zu schicken sind, bereits unterwegs sind oder aber morgen bei uns abgeholt werden. Mit dem riesigen Schwung der vergangenen Tage wollen wir uns nun "durch Bayern bewegen".
Der Versand der Hefte an die Schulen, die davon 60 oder mehr bekommen, kann mit diesem Tempo zwar nicht mithalten, aber in dieser Woche soll auf jeden Fall das Verschicken an die Schulen in Nordrhein-Westfalen abgeschlossen sein. Und daran wird sich sofort der Versand nach Schleswig-Holstein anschließen. Dass dies so spät erfolgt, ist unsere Schuld; wir hatten es versäumt, der Druckerei die entsprechenden Daten früher zur Verfügung zu stellen und möchten uns dafür bei den betroffenen Lehrerinnen und Lehrern, die nun mit der Ausgabe der Urkunden warten, entschuldigen.

Stand 13. Mai 2012

In den vergangenen Tagen haben wir die Auswertungspakete für mehr als zwei Drittel der bayrischen Schulen fertiggestellt. Was das Packen betrifft, befinden wir uns - in der PLZ-Reihenfolge - inzwischen schon hinter Regensburg. Allerdings gibt es einzelne Schulen mit PLZ kleiner als 93060, für die die Pakete noch nicht gepackt werden konnten, weil wir wie in jedem Jahr Preise nachbestellen mussten. Sowie diese geliefert werden, schließen wir dann auch die Lücken.
Nach den Auswertungspaketen für die bayrischen Schulen packen wir die für die Schulen aus Sachsen und Thüringen. Da wir dafür noch einmal eine Nachlieferung der "Preise für alle" erwarten, können wir noch nicht genau sagen, wann wir damit beginnen bzw. fertig sein werden. Es ist jedoch sehr sicher, dass das noch im Mai der Fall sein wird.

Stand 15. Mai 2012

Heute kamen endlich die erwarteten Preise, sodass wir die "bayrischen Lücken" zu schließen beginnen konnten. Morgen ist dann alles, was von uns gen Bayern zu schicken ist, fertig. Möglicherweise wird es trotz großer Anstrengungen der Druckerei, die verlorengegangene Zeit wieder aufzuholen, nicht möglich sein, die Lösungsbroschüren an die Schulen, die davon mehr als 59 bekommen, rechtzeitig vor den Pfingstferien loszuschicken. Das betrifft dann voraussichtlich sowohl Baden-Württemberg als auch Bayern.
Um die Zeit nicht mit Warten verstreichen zu lassen, haben wir bereits die Sendungen für sehr viele Schulen aus Thüringen fertiggestellt bzw. bereits abgeschickt. Wir haben dazu die Schulen so ausgewählt, dass die noch vorhandenen "Preise für alle" für möglichst viele ausreichen. So gibt es nun zwar auch in Thüringen "Lücken", aber es sind auf jeden Fall möglichst viele Schulen bereits morgen oder am Freitag im Besitz ihrer Auswertungen.
Die Nachlieferung der noch ausstehenden "Preise für alle" ist für die Mitte der kommenden Woche geplant. Sowie diese eintreffen, werden die "thüringischen Lücken" geschlossen und die Pakete für das letzte Bundesland, Sachsen, wo die Teilnehmer des Wettbewerbs sicher schon sehnsüchtig warten, fertiggestellt.

Stand 22. Mai 2012

Schon wieder können wir wir das Wort "endlich" benutzen: Heute kamen endlich die letzten, erwarteten "Preise für alle" bei uns an, sodass wir mit dem "Endspurt" beginnen konnten. Die Pakete für die thüringischen Schulen, die wir vergangene Woche auslassen mussten, stehen fertig gepackt und abholbereit im Hangar. Dabei stehen auch schon die Auswertungspakete für die ersten sächsischen Schulen, etwa die Hälfte der Schulen aus Dresden. Morgen werden diese Pakete abgeholt, und mit etwas Glück und ausreichend Packeifer schaffen wir es morgen, alle Pakete für Sachsen fertig zu packen. Spätestens am Donnerstag werden alle Pakete abgeholt sein, die meisten Schulen werden sie sicher noch vor Pfingsten erhalten.
Weniger freudvoll sind die aktuellen Informationen zum Broschürenversand an diejenigen Schulen, die mindestens 60 davon erhalten. Dieser verläuft leider aufgrund des Schadens in der Druckerei immer noch schleppend. Seit heute ist es sicher, dass der Broschürenversand nach Bayern und Baden-Württemberg nicht vor Pfingsten zu schaffen ist. Die Pakete werden innerhalb der nächsten beiden Wochen gepackt und so abgeschickt, dass sie direkt nach Ende der Pfingstferien in den Schulen eintreffen. In dieser Woche wird zunächst der Broschürenversand nach NRW abgeschlossen (morgen), dann folgt der Versand nach Schleswig-Holstein, Rheinland-Pfalz und Saarland. Anfang nächster Woche ist dann der Broschürenversand nach Sachsen und Thüringen geplant.
Wir entschuldigen uns bei allen Lehrerinnen und Lehrern, die nun schon so lange auf die Broschüren warten oder auch noch warten müssen.

Stand 24. Mai 2012

Es ist vollbracht! Alle Pakete mit Urkunden und "Preisen für alle" sind gepackt. Gerade eben steht der LKW vor dem Hangar und holt noch einmal 10 Paletten, voll mit Paketen, ab.

Stand 20. Juni 2012

Nachtrag:
Die Broschüren für jene Schulen aus Bayern und Baden-Württemberg, die 60 oder mehr davon erhalten, sind am Freitag, dem 8., am Montag, dem 11., und die letzten am Dienstag, dem 12. Juni, mit DHL an die Schulen versandt worden.
Die Packstory für das Jahr 2012 ist damit beendet.

Gleich an dieser Stelle wollen wir noch auf den Wettbewerbstermin für 2013 hinweisen. Da am 3. Donnerstag im März 2013 in drei Bundesländern Ferien sind, muss es für 2013 einen abweichenden Termin geben. Der Wettbewerb wird am ersten ferienfreien Donnerstag, der auf den 3. Donnerstag des März folgt, stattfinden. Das ist der

11. April 2013.