International

Mathematik für Lernende, besonders für Lernende in der Schule, attraktiv zu machen, ist kein Problem, das etwa auf Deutschland beschränkt wäre. Überall in der Welt suchen Mathematiklehrende, die um die Bedeutung ihres Faches für den Gebrauch auf anderen Wissensgebieten und für die Allgemeinbildung wissen, nach Möglichkeiten, die Begeisterung fürs Erlernen der Mathematik zu steigern.

Hochschulmathematiker aus Australien kamen so auf die Idee, einmal im Jahr einen Wettbewerb anzubieten, an dem viele, möglichst alle Schülerinnen und Schüler teilnehmen sollten – und wollen. Dazu müssten die Aufgaben nicht zu schwer, aber sehr anregend sein, das Spektrum der Aufgaben so breit sein, dass jede und jeder etwas findet, was sich lösen lässt und dabei noch Spaß macht. Und man hat – bei diesem einen Wettbewerb – etwas weggelassen, das sonst im Mittelpunkt des Mathematiktreibens steht (oder doch stehen sollte): das Begründen. Herausgekommen ist ein Multiple-Choice-Wettbewerb, der seit 1978 in Australien stattfindet und an dem sich dort wenige Jahre später schon 80% der Schulen beteiligten; es wurden viele Länder aus der Südpazifikregion einbezogen.

Auf diesen australischen Wettbewerb, der dem Gedanken der Freude an der Beschäftigung mit Mathematik Gestalt gibt, trafen Anfang der 90er Jahre zwei französische Mathematiker. Sie beschlossen, nachdem sie Organisationsform und insbesondere die Aufgaben studiert hatten, einen solchen Wettbewerb auch in Frankreich aufzubauen – und zu unserem Glück luden sie sehr bald auch andere Länder zur Teilnahme via Mitarbeit ein. Den Namen „Kangourou des Mathématiques“ („Känguru der Mathematik“) hat dieser Wettstreit zu Ehren der Erfinder aus Australien erhalten, denn von ihnen kommt die erfolgreiche Idee für Form (Multiple Choice) und Inhalt, die Aufgaben also.

Im Sommer 1994 wurde der internationale Verein "Kangourou sans Frontieres" mit Sitz in Paris gegründet, um die internationale Koordinierung, insbesondere die Vorbereitung der Aufgaben durch eine internationale Mathematikergruppe zu organisieren. Die Aufgaben sind in allen teilnehmenden Ländern im wesentlichen gleich, und werden überall am selben Tag bearbeitet. Im Reglement ist vereinbart, dass in jedem der Länder je Klassenstufengruppe bis zu fünf Aufgaben gegenüber den offiziell abgestimmten abgeändert bzw. ausgetauscht werden können, um der nationalen Spezifik der Lehrpläne Rechnung tragen zu können. Der Klausurtag jedoch ist einheitlich der 3. Donnerstag im März. Ein Vergleich der Ergebnisse zwischen den Ländern erfolgt nicht.

Die Zahl der teilnehmenden Länder ist im Laufe der Jahre gewachsen und liegt nun bei ca. 60. Die folgende Tabelle gibt einen Eindruck von den Teilnehmerzahlen in den verschiedenen Ländern.

Internationale Teilnehmerzahlen der letzten Jahre

(nach Teilnehmerzahl, auf volle Hundert gerundet)

2016 2015 2014 2013 2012
Russland 15768001695400193770020455002028000
Deutschland 846700851800886500858000803200
Ukraine 412400400200587600574400657300
Tschechien 378300357800346000323000324300
Polen 344800326200319100313200317000
Frankreich 329500331000339000332000340000
Brasilien 173100126300835004430044800
Belarus 136800127500133100127200124200
Niederlande 1298001219001257009840088000
Venezuela 115000125100146800156000163700
Schweden 110400123700141200136500144000
Österreich 106500109100135400166200144500
Portugal 9330089100915008760091700
Kasachstan 896008550012210010230090000
Slowenien 8790091100943009370093600
Belgien 7380059800528005350048600
Italien 6080054600449004400052200
Slowakei 5590054200592005830064600
Pakistan 5370055400573005200042400
Litauen 4900050300564005700058400
Armenien 4080045000438003920035700
Moldau 4070038300352003260031600
Kroatien 3860032400324003070025500
Mexiko 3560042600388001530011600
Serbien 3250028900276001780017600
Schweiz 2780025200240002200019900
Malaysia 27600266001960010100
Türkei 2640012700
USA 241002110016700133009900
Estland 2190020800176001310013100
Mazedonien 2030019900180001990015500
Lettland 19300150003500
Rumänien 1660029000106000173200222100
Spanien 1560016600142001210012400
Dänemark 120003800
Griechenland 106009000840089006800
Großbritannien 104007000820058005400
Norwegen 102001120012100101005700
Kolumbien 870021300397003930013500
Puerto Rico 63002800430048004800
Peru 5100310050003200
Kanada 45004200330031001800
Chile 4200370032004100
Costa Rica 35002700240023001900
Singapur 2400
Tunesien 21003700200079005200
Israel 210021003000
Bolivien 1900
Zypern 12001200290020001000
Südkorea 300
Panama 100100< 100
Katalonien 50800298002510027700
Iran 456002550026900
Ungarn 40100356003900038800
Mongolei 28000247001670023100
Finnland 20500182001650015200
Bulgarien 16300168001780014400
Kirgistan 1000070003300
Paraguay 5900238002120017700
Jamaika 5300
Indonesien 200017002001400
Ecuador 1300900
Georgien 1000140018001200
Irland 3400
Ghana 700900
Gesamtzahlen 5.699.0005.913.0006.410.0006.380.0006.320.000