Chronik

Schülerinnen und Schüler aus Deutschland nahmen 1995 zum ersten Mal am Känguru-Wettbewerb teil. Es war ein Versuch an drei Gymnasien in Berlin mit insgesamt 184 Teilnehmern – und anschließend noch außer Konkurrenz in zwei Zirkeln der Mathematischen Schülergesellschaft. Übereinstimmende Meinung der Teilnehmer: Das macht richtig Spaß!

Damit war klar, dass es weitergehen musste, denn wenn man in der Mathematik etwas gefunden hat, was die Freude am Fach befördert, sollte man keine Mühe scheuen, das zu pflegen und weiterzuentwickeln. Im Jahre 1996 beteiligten sich, einem Aufruf in der damals noch existierenden mathematischen Schülerzeitschrift "Alpha" folgend, immerhin schon 24 Schulen mit etwa 1000 Schülerinnen und Schülern aus allen Ecken Deutschlands. Und die Teilnehmerzahlen sind von Jahr zu Jahr weiter gewachsen:

Jahr
Schulen
Teilnehmer
2013
ca. 9500
ca. 858000
2012
ca. 9000
ca. 803000
2011
ca. 9000
ca. 871000
2010
ca. 8500
ca. 825000
2009
ca. 8000
ca. 804000
2008
ca. 8000
ca. 768000
2007
ca. 5500
ca. 549000
2006
ca. 4800
ca. 446000
2005
ca. 4060
ca. 334000
2004
ca. 3600
ca. 285000
2003
ca. 3000
ca. 219000
2002
ca. 2450
ca. 155000
2001
ca. 1600
ca. 104000
2000
ca. 1070
ca. 62000
1999
ca. 830
ca. 40000
1998
ca. 420
ca. 20000
1997
ca. 120
ca. 5000
1996
24
ca. 1000
1995
3
184