Camps

Seit 1998 haben die allerbesten Teilnehmer am Känguruwettbewerb aus den Klassenstufen 9 bis 13 Einladungen zu internationalen Mathe-Camps erhalten. Solche Camps finden in mehreren Ländern statt. Wir beteiligen uns regelmäßig an dem Camp in Zakopane (Polen) und veranstalten jedes Jahr ein Camp am Werbellinsee bei Berlin.

Das Internationale Mathe-Camp am Werbellinsee

Jedes Jahr lädt unser Verein die besten Teilnehmer der Klassen 9 und 10 des Känguru-Wettbewerbs aus den Niederlanden, Österreich, Polen, der Schweiz, der Slowakei und natürlich Deutschland ein. In der idyllisch gelegenen Jugendbegnungsstätte am Werbellinsee besuchen die Jugendlichen am Vormittag Workshops zu spannenden Themen wie dem Erzeugen von optischen Illusionen und der Strategiefindung für Spiele. Am Nachmittag finden sportliche Wettkämpfe statt und wir machen Ausflüge zum Schiffshebewerk nach Niederfinow oder in die Naturtherme nach Templin. Zudem finden mit Speed- und Teamwettbewerb herausfordernde mathematische Wettstreite statt. Als besonderes Highlight der Woche geht es zum Bergfest nach Berlin, wo das Spektrum im Technikmuseum oder die Kuppel des Reichstags besucht werden.

Workshop zu Spielen
Workshop zu Spielen
Frisbee
Frisbee
Speedwettbewerb
Speedwettbewerb
Der Camp-Song
Der Camp-Song
Schiffshebewerk in Niederfinow
Das deutsche Team
Das deutsche Team
Werbellinsee am Abend
Känguru-Sprung
Känguru-Sprung
Die Präsentation der Lösungen
Die Präsentation der Lösungen


Das Internationale Mathe-Camp in Zakopane

Wir besuchen mit weiteren besten Teilnehmer der Klassen 9 und 10 des Känguru-Wettbewerbs das Camp in Zakopane. Dazu laden unsere Kollegen Teilnehmer des Känguru-Wettbewerbs aus Polen, Deutschland, Frankreich, Litauen, Weißrussland, der Ukraine und einigen weiteren Ländern ein.

Das Camp ist direkt am Fuße der Hohen Tatra gelegen, in die atemberaubende Wanderungen unternommen werden. An den Nachmittagen gibt es dann mathematische Workshops und Wettkämpfe und abends gesellige Abende mit Tischtennis, Schach und Gesellschaftsspielen. Neben den Wanderungen finden als Highlights Ausflüge in ein Salzbergwerk und nach Krakau statt.

 Wandern in der Hohen Tatra
Wandern in der Hohen Tatra
Die Mitternachtsformel
Die Mitternachtsformel
Pause am Berg Nosal
Pause am Berg Nosal
Salzmine Wieliczka
Salzmine Wieliczka
Mathe-Workshop
Mathe-Workshop
Sommerrodeln
Sommerrodeln
Siegerehrung
Siegerehrung
Am Schwarzen See
Am Schwarzen See

Einige kurze Eindrücke und Fotos von anderen Camps finden sich im Folgenden:

  • Zakopane (Polen) 2016

    Bericht über das Internationale Mathe-Sommercamp in Zakopane vom 04. bis 13.08.2016

DATCH — Das Känguru

Der Dreiländerwettbewerb DATCH — Das Känguru wurde 2011 ins Leben gerufen. Bei diesem Wettbewerb nehmen die jeweils 6 erfolgreichsten Känguru-Teilnehmer in den Klassenstufen 7 und 8 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teil. Seit 2015 findet der Wettbewerb jedes Jahr in Quarten in der Schweiz statt.

In drei mathematischen Wettbewerben stellen die Teilnehmer ihr Können unter Beweis. Beim Känguru-Speedwettbewerb werden Teamfähigkeit und Schnelligkeit gefordert. Beim Einzelwettbewerb steht das exakte Begründen gefundener Lösungen im Mittelpunkt. Und beim abschließenden Gruppenwettbewerb kommt es auf die richtige Strategie und eine anschauliche Präsentation einer Lösung an.

Das Land mit den meisten Punkten gewinnt neben Sachpreisen den Wanderpokal, der zwischen den Schulen der 6 Teilnehmer wandert.

Hier sind Beispielaufgaben aus den drei Mathematik-Wettbewerben:

Aus dem Speedwettbewerb:

Wir falten ein rechteckiges Stück Papier fünf Mal, wobei sich bei jedem Schritt die Größe halbiert und bei jedem Schritt die Richtung des Faltens geändert wird. Danach schneiden wir die vier Ecken ab. Jetzt falten wir das Papier wieder auseinander. Wie viele Löcher hat das aufgefaltete Papier?

  (A) 1   (B) 9   (C) 12   (D) 16   (E) 21

Aus dem Einzelwettbewerb:

Gegeben ist das Quadrat ABCD. Der Punkt X liegt auf der Seite AB (X≠A, X≠B) und ist Mittelpunkt eines Kreises, dessen Radius gleich lang ist wie die Seite des Quadrates. U, V und W sind die drei Punkte, die jeweils sowohl auf einer Quadratseite als auch auf diesem Kreis liegen. Begründe, wieso die Fläche des Vierecks XUVW exakt halb so groß ist wie jene des gegebenen Quadrates, unabhängig von der Lage von X.

Aus dem Gruppenwettbewerb:

Im Morsealphabet sind alle Buchstaben mit Hilfe der zwei Zeichen · und – codiert. Für die Buchstaben A, B, C, D, E gilt zum Beispiel:
    A = ·–   B = –···   C = –·–·   D = –··   E = ·
Werden Buchstabenfolgen ohne Abstand codiert, lassen sie sich in einigen Fällen nicht eindeutig decodieren, wenn sie von links nach rechts gelesen werden. Beispielsweise kann die Zeichenfolge ·–·· sowohl ED als auch AEE bedeuten.

a) Findet mit den Zeichen · und – eine Codierung für A bis E, die für jeden der Buchstaben höchstens so viele Zeichen verwendet wie das Morsealphabet (also höchstens zwei Zeichen für A, höchstens vier für B,...), mit der sich aber jede codierte Buchstabenfolge eindeutig decodieren lässt.

b) Lässt sich die in a) gefundene Codierung durch eine Codierung für den Buchstaben F mit höchstens vier Zeichen erweitern, so dass sich wiederum jede codierte Buchstabenfolge eindeutig decodieren lässt?


Hier sind einige Bilder aus dem letzten Jahr:

Der Garten
Spielen im Garten
Speedwettbewerb
Speedwettbewerb
Einzelwettbewerb
Einzelwettbewerb
Linthwanderung
Linthwanderung
Tischfußball am Abend
Tischfußball am Abend
Unsere tolle Mannschaft
Unsere tolle Mannschaft
Der Wanderpokal
Der Wanderpokal
Abschlussgrillen
Abschlussgrillen