DATCH — Das Känguru 2015

Vom 18. bis 21. Juni 2015 fand in Quarten in der Schweiz zum fünften Mal der Dreiländerwettbewerb „DATCH — Das Känguru” statt. Die Schülerteams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz bestanden aus den jeweils 6 erfolgreichsten Känguru-Teilnehmern ihres Landes in den Klassenstufen 7 und 8.

In drei mathematischen Wettbewerben stellten die Teilnehmer ihr Können unter Beweis. Beim Känguru-Speedwettbewerb waren Teamfähigkeit und Schnelligkeit gefordert. Beim Einzelwettbewerb stand das exakte Begründen gefundener Lösungen im Mittelpunkt. Und beim abschließenden Gruppenwettbewerb kam es auf die richtige Strategie und eine anschauliche Präsentation einer Lösung an.

Nach den drei Wettbewerbstagen konnte sich das deutsche Team durchsetzen und gewann neben Sachpreisen wie im vergangenen Jahr den Wanderpokal, der nun zwischen den Schulen der 6 Teilnehmer wandern wird. Den zweiten Platz erreichte die Gastgebermannschaft aus der Schweiz.

Die Teilnehmer im deutschen Team waren aus der Klassenstufe 7 Jonas Bröring (Niedersachsen), Tobias Jedich (Hessen) und Tobias Messer (Sachsen), der zudem als einziger Teilnehmer im Einzelwettbewerb die volle Punktzahl erreichte. Aus der Klassenstufe 8 waren es Lukas Finn Groß (Nordrhein-Westfalen), Maximilian Harder (Sachsen) und Jan Wabnig (Hessen).

In diesem Jahr wurde der DATCH-Dreiländerwettbewerb von der Deutschschweizerischen Mathematik-Kommission organisiert.

Hier sind einige Bilder von DATCH 2015: