ZAKOPANE 2004

Sonntag 08.08.

 

          

 

Am Sonntag, den 8.8 hatten wir die erste deutsche Vorlesung, die von pythagoreischen Zahlentripeln handelte. Danach sind wir mit dem Bus gefahren und haben bei einer Kirche Halt gemacht, die vom Papst geheiligt wurde. Dann sind wir zu einem Fluss gewandert, der scheinbar nur Abflüsse hatte. Dort haben wir erfahren, dass dieser Fluss noch einen unterirdischen Zufluss hat. Nachdem wir dies erfahren hatten, sind wir zu einer Höhle hinaufgestiegen, von der dieser Zufluss kommen sollte. In der Höhle war es sehr eng, so dass wir manchmal sogar in der Hocke weiterkriechen mussten. Außerdem war es sehr nass und somit sehr rutschig auf den Steinen. Auf dem Rückweg mussten wir ein Mal einen Berg ein Stückchen hinaufklettern und am Ende der Wanderung eine Weile auf unsere Betreuer warten, weil sie so langsam waren.

(Martin)

 

 

 

         

 

 

zurück zum START